Bitte installieren Sie den Flash-Player!
Willibert PauelsBiografieDiskografieBildergalerie

AktuellTermineBuchung Presse
Buchtipp

Medien/DownloadAudio HighlightsFilm HighlightsPressefotos

Gästebuch


Willibert Pauels

Freitag, 22.08.2014 - 19:56 Uhr
Fränzi K
kuk87@web.de

Genau: Echt katholisch, alles für mich, nichts dem anderen. Bescheidenheit und Nächstenliebe täte dem Oberhaupt und vielen anderen gut zu Gesicht stehen.




Donnerstag, 14.08.2014 - 07:22 Uhr
Normal_kath.
mailbox.72@web.de

Schade, schon wieder ein Mitmensch, der das Leben und den Glauben viel zu ernst nimmt. Aber, da man aus seiner Sicht ja nur "Einem" dienen kann, sollte H. Wasserfuhr mal darüber nachdenken, warum unser Papst dann nicht in einem alten Wohnwagen am Rheinufer lebt, sondern in einem etwas größerem Häuschen. Ob er wohl auch nicht den Spagat zwischen Mammon und Glaube schafft?



In diesem Sinne, weiterhin viel Spaß am Leben und unsere kurze Zeit auf Erden. Oder...Man muss och jönne könne.




Sonntag, 22.06.2014 - 13:09 Uhr
H. Wasserfuhr
HW@t-online.de

"Niemand kann zwei Herren dienen: entweder er wird den einen hassen und den andern lieben, oder er wird dem einen anhangen und den andern verachten.

Ihr könnt nicht Gott dienen und dem Mammon."




Dienstag, 10.06.2014 - 22:25 Uhr
Detlef Schulte
detlef-schulte@gmx.de

Ihre Nachricht ...

Lieber Willibert,

vielen Dank für den unvergesslichen Vormittag bei der Sternwallfahrt in Balve.



Gruß aus dem Sauerland

Detlef Schulte

Vorsitzender Gesamtpfarrgemeinderat Balve-Hoennetal




Dienstag, 10.06.2014 - 20:56 Uhr
Siggi Dohalt und Ulrike Mertens
sigdoh@freenet.de

Lieber Willibert, wir gehörten gestern, am Pfingstmontag, zu den Sternwallfahrern in Balve. Danke für Deine phantastische Predigt. Wer nun immer noch nicht den Sinn von Pfingsten und der Dreifaltigkeit verstanden hat, ist selbst Schuld. Sehr eindrucksvoll! Danke auch die ernst-lustigen Worte nach der Messe. Ich bin derjenige, der Dich aus dem Gürzenich kennt.Wir beide freuen uns auf ein Wiedersehen mit Dir irgendwie, irgendwo, irgendwann. Liebe Grüße aus dem Sauerland. Siggi und Ulrike,en bergisch Mädchen aus Hückeswagen, die et vor 40 Johr in et Sauerland verschlagen hätt.

www.festspiele-balver-hoehle.de




Samstag, 15.03.2014 - 15:09 Uhr
Charly D.
Berodual@Safe-mail.net

Hallo Willibert !

Eigentlich habe ich mit Karneval absolut nichts im Sinn.

Ich habe nun schon mehrfach im Fernsehen Auftritte von Dir gesehen und ich kann nur sagen : "Absolut Spitze " Dein Humor ist einfach fantastisch". Schade das ich den Kölner Dialekt nicht richtig verstehe,aber das was ich verstehe ist einfach nur gut.

Dir und Deiner Familie alles Gute aus dem Münsterland.




Mittwoch, 12.03.2014 - 16:15 Uhr
E.Kalb
Edith.Kalb@gmx.de

Lieber "Bergische Jung"

da wir Sie in diesem Fasching wieder vermisst haben,kam mir die Idee im Internet nachzuschauen.

Jetzt wissen wir auch den Grund für die "Ruhepause"!

Ich wünsche ihnen alles Gute und viel Kraft

ihre E.Kalb




Donnerstag, 06.03.2014 - 16:29 Uhr
roland winzeler
winzr@gmx.ch

Lieber Willibert Ich schaue immer mit Begeisterung die Kölnner Fastnacht. Hauptsächlich wegen Ihren genialen Auftritten. Mit Schrecken musste ich feststellen, dass Sie schon 2013 nicht mehr auf der Bühne waren.Leider wurde nie was über den Grund Ihrer Abwesenheit berichtet.Ich befürchtete schon das Schlimmste. Im Internet habe ich dann von Ihrer Krankheit erfahren. Gottseidank sind Sie wieder auf dem Weg zur Besserung. Ich wünsche Ihnen dass Sie bald wieder Gesundheit und Zufriedenheit erfahren dürfen, so dass wir bald wieder Ihre genialen Auftritte geniessen können.



Freundliche Grüsse

aus der Schweiz



Roland Winzeler




Mittwoch, 05.03.2014 - 11:02 Uhr
Ursula Di Chito
ursula.di-chito@gmx.com

http://puravida-fotografie.de

Hallo,

ich wünsche Ihnen gute Besserung, denn alle möchten Sie im kommenden Karneval wieder auf der Bühne sehen.

Sie werden sehr vermißt.

Gruß

Ursula Di Chito




Dienstag, 04.03.2014 - 09:23 Uhr
Erich Schwarz
schwarz-blacky@t-online.de

Lieber Willibert,wir haben Sie im Karneval 2014 schmerzlich vermisst.Vor allem war es immer sehr informativ und lustig,wenn Sie den Kölner Karnevalsumzug kommentiert haben.Dort und natürlich in der Bütt haben Sie sehr gefehlt.Aktuelles Thema Kardinal Meisner ist weg vom Fenster (Gerhard Richter Domfenster hahahah )Liebe Grüsse aus dem Süden,aus Freiburg.