Bitte installieren Sie den Flash-Player!
Willibert PauelsBiografieDiskografieBildergalerie

AktuellTermineBuchung Presse
Buchtipp

Medien/DownloadAudio HighlightsFilm HighlightsPressefotos

Gästebuch


Willibert Pauels

Montag, 08.06.2009 - 22:25 Uhr
Markus Stückmann
Markus-Fotos@t-online.de

http://www.fotos-more.com/

Hallo lieber Williebert.....
Ich wollte Dir mal kurz sagen:Du bist echt super klasse auf der Bühne.Mache bitte bloß so weiter mit deinem Programm.Vielleicht kommt so mal ein hauch frischer Wind in den so verstaubten Kirchen.Viele grüße aus Lüdinghausen(Münsterland)sendet Dir Markus




Dienstag, 21.04.2009 - 10:24 Uhr
Dieudonne,.Andreas
dingdongs@t-online.de

Un? Die ierscht Mail hat jo nix genn - hann ich jo von dier gehort und dobej hann ich mir doch sovill Mieh genn.
Äwwer et schad jo neicscht, wenn ich dir nochemoh ein schicke dun.Dut deisch mo der Deiwinga holle, der hat dann neischt zu laache. Dau kommscht doher wie eh Flatschneggel, bischt äawwer käaner: scharz Box, Gallja un Broschlappe so dun mir deisch kenne. Vom Peppchä iewwer Häsje bis zum Wäsje allegaare dun deisch gääre han. Äawwer äans noch un dat dun eisch dir wünsche dun: Wer delängschd läbt, der gridd de Schaambersch" un wenn dau moh wiirig wärscht, dann sa mo langsam off: "Do kemm die ald Flatschkuh direktmang off meisch zu, se machd kä Omwäch, on fladschd medde dorch mei frech engesähdes Lännje. Am liebschde hädd eich se grad gefladschd." - so jetzt aber genug, bei uns dahäm würde über dich nur noch sagen: Dihr Kennercher oh! Dihr Kenner on dihr Leiit, so wor seiner Lewe noch neiischt! Als Dein Schwager sahn ich dann nur noch: Ei, um zwölf wird gess, et gifft houad Grombiere on die Haringsbrieh von gischda - sonscht Orwesse. Gomb gud un loss nommo wat hiiere. Eine Frage (bestimmt 100.000 Wert): Was ist "Schalvari"?
Gruß an alle Deine Lieben Andreas




Donnerstag, 16.04.2009 - 12:36 Uhr
Nina
ninaulla@hotmail.com

Hallo Willibaaaaaaat,
auch von unserer Seite mal ein ganz lieber Gruß!
Nina, Jens und Dein Taufkind Lene




Donnerstag, 02.04.2009 - 15:59 Uhr
Jenny & Alex

Lieber Willibert,

auf diesem Wege senden wir dir herzliche Grüße aus Österreich und hoffen dich bald mal wieder zu sehen.

Alles Gute und weiterhin viel Erfolg.

Jenny & Alex






Donnerstag, 12.03.2009 - 20:49 Uhr
Klaus Schulten
schultenkl@t-online.de

Sehr geehrter Herr Diakon Willibert Pauels, ich gebe zu, ich habe Sie verkannt und völlig falsch eingeschätzt. Als Diakon im Nebenberuf, ständig in den Medien? Diesen Eindruck hatte ich. Auch war ich der Meinung, dass Sie durch Ihre Entscheidung, Ihren Hauptberuf zum Nebenberuf zu machen, mit ursächlich waren, dass unser Diakon Zimmermann nach Wipperfürth versetzt wurde und dadurch in unserem Pfarrverband die für uns gravierenden Veränderungen stattfinden mußten. Ihre Auftritte bisher im WDR - Daheim und Unterwegs hatten bei mir die Reaktion hervorgerufen: "Schon wieder der Diaklown". Ich gebe zu, ich habe eventuell nicht immer genau zugehört! Heute, am 12.03.2009 habe ich einmal sehr genau zugehört, was Sie in der Sendung Saheim Und unterwegs gesagt haben. Sie sind der Erste aller als Fachleute berufener, die offen und ehrlich zum Ausdruck brachten, dass Sie auf alle Fragen des schrecklichen Vorfalles von gestern keine Antwort finden. Sie haben nicht mit hochtrabenden Analysen versucht, sich aufgrund Ihres Berufes zu profilieren. Sie haben in ganz menschlicher Art ebenso fassungslos dieses Geschehen empfunden und darüber gesprochen, wie es normal sein sollte. Sie haben klar gemacht, das Gottes Wille nicht erklärbar ist, wir aber trotzdem unserem Herrn vertrauen dürfen. Ich danke Ihnen dafür, dass Sie sich nicht einreihen liessen in die Riege derer, die aus diesem schrecklichen Geschehen für sich Profit erhoffen.

Ich danke Ihnen und Grüße Sie mit aller Hochachtung

Klaus Schulten

Angehöriger der Pfarrgemeinde St. Franziskus Xaverius Eckenhagen




Samstag, 07.03.2009 - 07:24 Uhr
Lydia geb Floßbach
die-bartschies@gmx.de

Lieber Willibert
Wie jedes Jahr du warst mal wieder Klasse.
Ich han mir in de Butz gemacht vor lachen.
Lasset dir jut jehen.
Lydia




Freitag, 06.03.2009 - 22:39 Uhr
Christian Lange
langi77@aol.com

Ich habe mir mehrmals Ihre Karnevalssendungen im Fernseh angeschaut und war begeistert von Ihren himmlichen Vorträge. Ich mag auch Ihre kurzen Witze.
Ich bin zwar kein Rheinländer. Aber diese Sorte von Rheinländer mag ich, die humorvoll und einen zum Lachen bringen. Ich hoffe, Sie bleiben gesund und können durch Ihre Auftritte viele Menschen in der heutigen Welt zum Lachen bringen.




Freitag, 06.03.2009 - 10:20 Uhr
Jörg Heyderich
heyderich.joerg@arcor.de

Lieber Willibert,
bin ein großer fan von dir und habe bei wkw. für deine fans eine seite eingerichtet.

Liebe Grüße!!!
Jörg Heyderich




Mittwoch, 04.03.2009 - 21:59 Uhr
Fototeam-Besgen
Fototeam-Besgen@t-online.de

http://fototeam-besgen.medion-fotoalbum.de

Lieber Willibert,
Danke für diesen unvergesslichen Abend mit Dir im Kölner Karneval.
Es war einfach ein Erlebnis Dich als Mensch kennenzulernen
und mit Dir einige Stunden zu verbringen!
Sicher werden die Leser der "BÜTT" den Bericht geniesen,
so wie wir den Abend genossen haben.
Hier findest Du die Fotos:
http://fototeam-besgen.medion-fotoalbum.de
und hier unseren Bericht.
Vielleicht willst du ja mal sehen und sehen was wir so gemacht haben?
http://www.honnef24.de/cms/modules.php?name=News&file=article&sid=11299
Die nächste "Bütt" erscheint so Mitte März.
Wir freuen uns darauf Dich irgendwann im Laufe des Jahre bei einem Deiner Soloabende wieder live zu erleben!
Ne schöne Jroß!
Fototeam-Besgen
Reiner Besgen und Angela Stohwasser
Freier Mitarbeiter der Rhein-Zeitung Koblenz Redaktion Neuwied
Redakteur der "BÜTT" des RKK
Freier Mitarbeiter "Journal am Sonntag"
Freier Mitarbeiter www.honnef24.de
Mitglied im Deutscher Verband der Pressejournalisten e. V.




Montag, 02.03.2009 - 15:28 Uhr
Vera Baden
vebabon@freenet.de

Lieber Willibert,

vielleicht erinnerst Du Dich an unsere Ausbildung als ErzieherInnen in Köln-Porz... Auch damals hast Du die ein oder andere Einlage gebracht; und wir hatten - neben vielen Unterrichts-Stunden doch auch Spaß.
Als Du jetzt in Bad Neuenahr warst, habe ich Dich nur knapp verpasst. (Ich wohne jetzt hier.)
Dirk (mein Sohn) ist Mediziner und hat jetzt seine Promotion eingereicht...
Alles Gute, beste Gesundheit und weiterhin den Humor, mit dem Du mir und Deinen Zuhörern das Leben erheiterst und erleichterst...
Ganz besonders würde ich mich über eine kurze Antwort freuen und grüße Dich herzlich
Vera