Bitte installieren Sie den Flash-Player!
Willibert PauelsBiografieDiskografieBildergalerie

AktuellTermineBuchung Presse
Buchtipp

Medien/DownloadAudio HighlightsFilm HighlightsPressefotos

Gästebuch


Willibert Pauels

Montag, 07.05.2012 - 08:59 Uhr
Claudia

Lieber Herr Pauels,
tausend Danke für den tollen Abend gestern in Essen...ich habe mich solange drauf gefreut...und bin richtig glücklich nach Hause gegangen...mit vielen Gedanken, die bleiben...'man muss nur mal die Perspektive wechseln'..werde es jetzt mal selber ausprobieren...hoffentlich haben Sie noch lange Lust, dass Leben und die Menschen zu beobachten... und uns alles beides zu spiegeln...Danke nochmal! Beste Grüße, Claudia.




Mittwoch, 11.04.2012 - 08:34 Uhr
Christa Ammoneit
ammoneit@tb-net.de

hallo, lieber Herr Pauels,

Ostern ist vorbei, ich hoffe, sie hatten schöne Feiertage -
ich wünsche ihnen eine gute erfolgreiche Woche
lb. Grüsse
M.&Chr.A.




Dienstag, 10.04.2012 - 10:32 Uhr
Klaus-Peter Enengel
kpenengel@aol.com

lieber Willibert Pauels,
als Fan des Kölsche Karnevals verfolge ich mit Freude Ihre Auftritte.
Grandios die Parodie: Mainz, wie es singt und lacht!!!
Schöner und besser als Sie kann dat keiner.
Würde sie ja gern mal persönlich in einem kurzen Gespräch kennenlernen, von Halver bis Wipperfeld isset jo nit so wiet.
Vielleicht klappt et jo.
Hetzlische Jrösse us dr Nachbarschaft

Klaus-Peter.




Sonntag, 01.04.2012 - 15:59 Uhr
Christa Ammoneit
ammoneit@tb-net.de

Lieber Herr Pauels,
zunächst ganz lb. Grüsse aus Herne -
ich wünsche ihnen eine besinnliche Karwoche, sonnige Ostern, viel Gesundheit und viele bunte Ostereier -
tausend Grüsse
Chr,A.




Samstag, 24.03.2012 - 21:56 Uhr
Robert Will
Robert.Will@t-online.de

Endlich konnte ich sie gestern Abend bei dem Abend in der Moschee in Duisburg live erleben. An dem was Sie über den Glauben gesagt haben ist schon viel wahres daran. Wenn es in der Kirche mehr Leute wie sie geben würde, dann hätte die Kirche manche Probleme heute nicht.




Samstag, 24.03.2012 - 09:21 Uhr
Anita Vogel
anitavogel157@gmx.de

Mein lieber Herr Pauels,
ich will ja nicht lästig werden. Aber ich warte immer auf noch auf eine Antwort Ihrerseits auf meine E-Mails vom 5.3.12.
Na ja, vielleicht möchten Sie aber gar nicht mehr scheiben.
Dann muss ich mit der Tatsache leben.
Ich möchte es aber dann wenigstens verstehen können.
Liebe Grüße aus dem Schwobaländle Ihre Anita Vogel




Freitag, 09.03.2012 - 16:01 Uhr
Christa Ammoneit
ammoneit@tb-net.de

Hallo. Herr Willibert Pauels,

ich sende ihnen frohe Grüsse zum Wochenende und wünsche ihnen traumhaft schöne Stunden
mit ihrer Familie.
Chr.A.




Samstag, 03.03.2012 - 16:15 Uhr
Anita Vogel
anitavogel157@gmx.de

Hallole mein lieber Herr Pauels,
wollte Ihnen nur sagen,wie sympathisch ich Sie finde.
Ihr Film von Jerusalem hat mir ganz toll gefallen.
Schon lange schaue ich den Kölner Karneval an,allerdings ist mir irgendwie nie bewußt geworden wer der "bergische Jong" eigentlich ist. Seit ihrem Film weiß ich es.
Ich muss Ihnen sagen, ich würde Sie so gerne einmal kennen lernen.
Einen ganz lieben Gruß aus dem Schwobenländle von Anita Vogel




Donnerstag, 23.02.2012 - 02:46 Uhr
Peter
ding@dong.de

Hallo Herr Pauels,
dieses Jahr sehr enttäuschend...
Spätestens beim Recht/Linksradikalenwitz kommt es mir hoch.
Irgendwelche pöbelnden Deppen, ob Irokesenschnitt oder Glatze als Radikale zu bezeichnen trifft wohl nicht den Ernst der Sache wenn ich so an die NSU Prozesse denke. Damit bewegen Sie das Thema in die stumpfe Dümmlichkeit von Biertischgegröhle.
Themen die vielleicht auf Sitzungen nichts zu suchen haben, weils dann in der Realität doch wesentlich komplexer ist als es die Sitzung zuläßt.
Meine Meinung...




Dienstag, 21.02.2012 - 14:36 Uhr
Christine
sumpflilie@gmx.de

Lieber Herr Pauwels,
auch als Südbadenerin fühl ich mich dem Kölschen Karneval verbunden... vielen Dank für die vielen tollen Vorträge, die immer ein Highlight sind. Bei der gestern ausgestrahlten Sitzung (leider ein relativ schwacher Zusammenschnitt) haben Sie doch sehr gefehlt !
Alles Gute,herzliche und hoffentlich wieder bis zum nächsten Fastelovend ! Christine