Bitte installieren Sie den Flash-Player!
Willibert PauelsBiografieDiskografieBildergalerie

AktuellTermineBuchung Presse
Buchtipp

Medien/DownloadAudio HighlightsFilm HighlightsPressefotos

Gästebuch


Willibert Pauels

Samstag, 24.03.2012 - 21:56 Uhr
Robert Will
Robert.Will@t-online.de

Endlich konnte ich sie gestern Abend bei dem Abend in der Moschee in Duisburg live erleben. An dem was Sie über den Glauben gesagt haben ist schon viel wahres daran. Wenn es in der Kirche mehr Leute wie sie geben würde, dann hätte die Kirche manche Probleme heute nicht.




Samstag, 24.03.2012 - 09:21 Uhr
Anita Vogel
anitavogel157@gmx.de

Mein lieber Herr Pauels,
ich will ja nicht lästig werden. Aber ich warte immer auf noch auf eine Antwort Ihrerseits auf meine E-Mails vom 5.3.12.
Na ja, vielleicht möchten Sie aber gar nicht mehr scheiben.
Dann muss ich mit der Tatsache leben.
Ich möchte es aber dann wenigstens verstehen können.
Liebe Grüße aus dem Schwobaländle Ihre Anita Vogel




Freitag, 09.03.2012 - 16:01 Uhr
Christa Ammoneit
ammoneit@tb-net.de

Hallo. Herr Willibert Pauels,

ich sende ihnen frohe Grüsse zum Wochenende und wünsche ihnen traumhaft schöne Stunden
mit ihrer Familie.
Chr.A.




Samstag, 03.03.2012 - 16:15 Uhr
Anita Vogel
anitavogel157@gmx.de

Hallole mein lieber Herr Pauels,
wollte Ihnen nur sagen,wie sympathisch ich Sie finde.
Ihr Film von Jerusalem hat mir ganz toll gefallen.
Schon lange schaue ich den Kölner Karneval an,allerdings ist mir irgendwie nie bewußt geworden wer der "bergische Jong" eigentlich ist. Seit ihrem Film weiß ich es.
Ich muss Ihnen sagen, ich würde Sie so gerne einmal kennen lernen.
Einen ganz lieben Gruß aus dem Schwobenländle von Anita Vogel




Donnerstag, 23.02.2012 - 02:46 Uhr
Peter
ding@dong.de

Hallo Herr Pauels,
dieses Jahr sehr enttäuschend...
Spätestens beim Recht/Linksradikalenwitz kommt es mir hoch.
Irgendwelche pöbelnden Deppen, ob Irokesenschnitt oder Glatze als Radikale zu bezeichnen trifft wohl nicht den Ernst der Sache wenn ich so an die NSU Prozesse denke. Damit bewegen Sie das Thema in die stumpfe Dümmlichkeit von Biertischgegröhle.
Themen die vielleicht auf Sitzungen nichts zu suchen haben, weils dann in der Realität doch wesentlich komplexer ist als es die Sitzung zuläßt.
Meine Meinung...




Dienstag, 21.02.2012 - 14:36 Uhr
Christine
sumpflilie@gmx.de

Lieber Herr Pauwels,
auch als Südbadenerin fühl ich mich dem Kölschen Karneval verbunden... vielen Dank für die vielen tollen Vorträge, die immer ein Highlight sind. Bei der gestern ausgestrahlten Sitzung (leider ein relativ schwacher Zusammenschnitt) haben Sie doch sehr gefehlt !
Alles Gute,herzliche und hoffentlich wieder bis zum nächsten Fastelovend ! Christine




Dienstag, 21.02.2012 - 13:51 Uhr
Ralf u. Ute
rwrfu@aol.com

Lieber Willibert,
die Saison ist nun für dieses Jahr beendet und wir haben die Auftritte mit Dir genossen. Einen besseren Zugbegleiter hätte man nicht finden können. Du bist einfach zu gut, um von jedem verstanden zu werden. Du erreichst halt in der Hauptsache Menschen mit Herz und Verstand. Wir danken Dir, daß Du so einfach nur herrlich bist. Es gibt so wenig schöne Nachrichten. Da tut es gut, wenn jemand nur herrlich herrlich ist!




Dienstag, 21.02.2012 - 11:42 Uhr
Hans Wahn
nc-wahnha@netcologne.de

Ihre Nachricht ...
Lieber Herr Pauels,
als ich Sie vor Jahren zum ersten mal im Fernsehen gesehen
und gehört habe, habe ich herzlich gelacht. Inzwischen kann ich Sie nicht mehr hören.Ihr ständiges "Herrlich" und Ihre geisteskranke Lachen emfinde ich ich einfach nur noch als läppsch.
Gestern habe ich bei der Übertragung des Rosenmontags zuges den Ton abgeschaltet, in der Fernsehsitzung am Abend kamen Sie Gott sei Dank nicht mehr vor. Ich hoffe, der liebe Gott hat stärkere Nerven.
Hören Sie auf, bevor Sie sich selbst ganz "verbrannt" haben, dann kann dann auch Baltes nicht mehr helfen.
Dennoch alles Gute




Montag, 20.02.2012 - 16:57 Uhr
Erika Unterlehberg
erka.unterlehberg@t-online.de

Ihre Nachricht ...
Lieber Willibert Pauels,
ich freue mich immer, Dich zu sehen und zu hören. Du sprichst mir so direkt aus dem Herzen! Ich bin zwar evangelisch, aber ich denke, in unserem christlichen Glauben alle gleich. Mach bitte weiter so, Du findest ja immer die schönsten Worte, um Kirche und Karneval zu vereinen, und so sehe ich auch die Verbindung zwischen den Glaubensrichtungen.
Mach bitte weiter so, Du bringst mit Deiner Weltoffenheit immer eine Sichtweise auf die Dinge, die zu allen und allem paßt.
Erika Unterlehberg




Montag, 20.02.2012 - 16:42 Uhr
Sigrid Petter
petter.acc@aon.at

Ihre Nachricht ...
einfach super, ich könnte stundenlang zuhöhren.da meine mutter aus möncheng.war und sie das mit dem pilz (eier,tomate)brachten, bin ich fast vom hocker gefallen.so war auch bei uns.würde gerne mal einen karneval laive miterleben.aber es sind doch einige KM. so bleib ich wie jedes jahr dem karneval via bildschirm treu.
viele grüße aus dem ländle (vlbg.)machen sie weiter so , dann ist et jut