Bitte installieren Sie den Flash-Player!
Willibert PauelsBiografieDiskografieBildergalerie

AktuellTermineBuchung Presse
Buchtipp

Medien/DownloadAudio HighlightsFilm HighlightsPressefotos

Gästebuch


Willibert Pauels

Sonntag, 04.12.2016 - 18:35 Uhr
Gerhard Schneider
gega1953@aol.com

Sehr geehrter Herr Pauels!



Liebe Grüsse aus dem Saarland senden Gerhard und Marita Schneider.

Da habe ich doch gestern Geburtstag gehabt,und was schenken mir meine Kinder: Zwei Eintrittskarten für den 31.03.2017 in Bad Neuenahr.

Ach was hab ich mich gefreut.Endlich Live und in Farbe!!!!!

Meine Frau und ich freuen uns jetzt schon darauf.

Ihr Buch bin ich am lesen und es freut mich so sehr dass es Ihnen wieder besser geht.

Ach ist das schön wenn man so ein Geschenk bekommt !!!

Ganz liebe Grüße aus dem Saarland !




Samstag, 19.11.2016 - 10:22 Uhr
Heribert Müller
he-ma-vo@t-online.de

Lieber Herr Pauels,

ich kann jetzt noch herzlich lachen über den Kölsche Abend am 29.10.16 in St. Goar. Sie haben dem Abend den Schliff gegeben und das war in der ganzen Gesellschaft spürbar. Behalten Sie den Humor bei und machen Sie weiter so.

Dazu wünsche ich Ihnen alles Gute, vor allem Gesundheit und Gottes Segen.

Ihr Heribert Müller




Sonntag, 23.10.2016 - 18:03 Uhr
Dorothea Teipel
Dorena271049@aol.com

Wir haben uns sehr gefreut das Wort zum Sonntag mit Ihrer Stimme zu hören und hoffen das es Ihnen wieder besser geht u das Leben wieder Spass macht.

Passen Sie gut auf sich auf damit auch wir wieder schmunzeln können wenn wir von Ihnen hören.

Weiterhin Gottes schützende Hände über Sie




Sonntag, 04.09.2016 - 21:03 Uhr
Annemarie Venedey
a.venedey@arcor.de

Lieber Herr Pauels,

schön, dass es wieder das Wort zum Samstag gibt.

Ihnen alles Gute und herzliche Grüße aus Erkelenz.




Donnerstag, 21.07.2016 - 18:04 Uhr
fadir
Fadir@Monetenfuchs.zzn.com

Basische Ernährung ohne Fett und Zucker kann empfohlen werden




Mittwoch, 25.05.2016 - 09:59 Uhr
Birgit Köster-Nicolas
bkn64@web.de

Ökumenischer Kirchentag in Lippe, Schloss- Gut- Wendlinghausen. Ich eigentlich keine Zeit, aber zur Abendmusik im Gebläse tätig (Posaunenchor). Dann doch noch husch in die Schlossscheune und herzlich gelacht. Zwischendurch Kloß im Hals und Pippi in den Augen: Depressionen begleiten meine Familie nun seit mehreren Jahren. Inzwischen sind wir echte Profies. Ja, lieber Willibert, eigentlich ist das mit dieser Erkrankung wirklich ganz einfach! Man muss nur schnell genug einen Menschen finden, der dir die richtigen Schritte zeigt. Da haben wir leider das volle Drama erlebt von Unwissenheit und Abwehr. Nach fast vier schlimmen Jahren geht es uns allen, vor allem aber unserem "Patienten" wieder besser! Wir reden aber auch ganz offen über diese Krankheit Am besten hilft natürlich ein heftiges Gebet gen Himmel, was dieser Mist denn nun soll! Und sich dann tragen lassen, die Hoffnung nicht verlieren, einfach weitermachen! Im zweifel die rote Nase aufsetzen ( ich hab meistens eine dabei)und an offiziellen Stellen sagen" Ich bin vielleicht etwas doof, aber du musst mir das mal bitte besser erklären, was jetzt zu tun ist!" Wir können wieder lachen, vielleicht weil wir penetrant Hilfe eingefordert haben...

Mit dir, lieber Willibert, schwenken wir unser weißes Taschentuch und lassen uns nicht unterkriegen!

Liebe Grüße aus der Lippischen Toskana,,

Gott befohlen,

Birgit




Montag, 07.03.2016 - 13:52 Uhr
Doris Kaiser
doriskaiser@gmx.net

Sehr geehrter Herr Pauels

Vielen Dank für Ihr inspirierendes, Mut machendes Buch. Einmal angefangen musste ich es bis zu Ende lesen. Gern hätte ich noch eine Frage gestellt.Darf ich Sie über E-Mail kontaktieren? Ich verbleibe mit freundlichen Grüßen

Doris Kaiser




Samstag, 13.02.2016 - 20:07 Uhr
Kurt Schulte
Kurt.schulte@arcor.de

Es ist "Karnevals-Sonntag", ich bin krank. Höre WDR 4. Da kommt "Kirche in WDR 4". Sie sprechen über die Weltreligionen und ihre Unterschiede. Für mich Ihre beste Kommentierung: (sinngemäß wiedergegeben) nur die in der gelacht wird, nur die, die auch mal über sich selber lachen kann! Ich versuche den Wortlaut Ihres Beitrages Überfall zu finden. Leider bisher ohne Erfolg. Jedoch die auf mich erzielte sehr positive Wirkung ermutigt mich nachzufragen ob Sie mir Ihrem Beitrag per E-Mail zur Verfügung stellen können. Bin übrigens immer noch krank. Aber wie Sie bereits vermittelt haben: Lachen hilft! Vielen Dank, das es Sie gibt! Wünsche Ihnen eine gute und gesunde Zeit! Kurt Schulte




Sonntag, 17.01.2016 - 14:26 Uhr
Hans-Egon Häring
Hans-egonundgertrudhaering@t-online.de

Ihre Nachricht ...Sehr geehrter Herr Pauls,

herzlichen Glückwunsch zur"Goldenen Narrenkappe"

die Ihnen Heute verliehen wird.( OVZ v16.01.2016)

Da ich leider keine Mailanschrift von Ihnen habe,

mein Kontakt auf diesem Weg.

Ich bin Ortsvereinsvorsitzender der AWO Gummersbach ,wir möchten am 24. Februar 2016

eine Kaffeetafel für unsere ältere Mitglieder machen.

Hätten Sie, ca 1 Stunde für uns Zeit?

Mit freundlichen Grüßen

Meine Anschrift: Hans-EgonHäring,Grünstr 22, 51645 Gummersbach Tel: 02262-1265/0171 5359 187




Freitag, 25.12.2015 - 11:34 Uhr
Gerhard Schneider
gega1953@aol.com

Da hat mir meine Tochter eines der schönsten Weihnachtsgeschenke gemacht....4 CDs von Ihnen Herr Pauels !!! Was hab ich mich gefreut.

Ganz liebe Grüße an Sie.Es war schon etwas wunderschönes Ihren Adventkalender jeden Tag zu hören.Machen Sie weiter so...einfach nur schön !!!!!