Bitte installieren Sie den Flash-Player!
Willibert PauelsBiografieDiskografieBildergalerie

AktuellTermineBuchung Presse
Buchtipp

Medien/DownloadAudio HighlightsFilm HighlightsPressefotos

Gästebuch


Willibert Pauels

Montag, 11.02.2013 - 15:15 Uhr
Katrin Fey

Eine tolles Gespräch heute mit Ihnen in WDR 5. Wunderbare Geschichten, Bibelzitate und Einblicke in die Krankheit "schwarzer Hund". Ich habe förmlich vor dem Radio geklebt und wünsche Ihnen alles, alles Gute weiterhin: beim Sport, auf der Kanzel und in der Bütt.

Achten Sie gut auf sich.



Beste Grüße

Katrin




Montag, 11.02.2013 - 11:23 Uhr
Hermann und Helene Meyer
h-meyer-erlangen@t-online.de

Auch uns in Franken fehlen Sie!! Alles Gute und beste Gesundheit.Ihre Biographie im Fernsehen haben wir komplett mit Interesse verfolgt.

Liebe Grüße

Helene und Hermann




Montag, 11.02.2013 - 11:08 Uhr
B. Bergmann
brbergmann@gmx.net

Lieber Willibert Pauels,

danke für den tollen Auftritt gerade bei Radio Bonn - Rhein/Sieg, er hat mir viel Mut gemacht!

Weiterhin gute Besserung!

B. Bergmann




Montag, 11.02.2013 - 10:51 Uhr
Gerda Munzinger
albertmunzinger@tele2.nl

Wir haben heute erst von Ihrer Erkrankung erfahren.

Gute Besserung und erholen sie sich gut,denn mit dieser Krankheit ist nicht zu spassen.

Alles Gute für ihre Zukunft

wünscht aus Meerlo nl.

Gerda Munzinger




Sonntag, 10.02.2013 - 22:08 Uhr
annie van den bosch
annievandenbosch@live.nl

lieber willibert.ich freue mich das es ihnen wieder besser geht.lassen sie sich zeit,den das brauchen sie.sie sind ein wertvoller mensch.ihre annie van den bosch aus kerkrade[holland]




Samstag, 09.02.2013 - 21:04 Uhr
E. + K. Rohde
ekrohde@web.de

Hallo, Herr Pauels.

Wir freuen uns sehr, das es Ihnen wieder besser geht und wünschen weiterhin alles Gute. Wir hoffen auf ein baldiges Wiedersehen. Wir vermissen Sie sehr.




Samstag, 09.02.2013 - 18:52 Uhr
Angelika und Jürgen Theobald
theobald-juergen@t-online.de

Lieber Bergischer Jung,



liebe Grüße und gute Besserung.



Danke für die schönen unvergesslichen Auftritte.



Behalten Sie Ihren herzlichen

Humor und Ihre Menschlichkeit



Wir hoffen Sie bald wieder im Kölner Karneval zu sehen.



A. u. J. Theobald




Dienstag, 05.02.2013 - 19:45 Uhr
H. P. Bertram
machichnicht@wawa.de

Besser rechtzeitig zu gehen, als gegangen zu werden.

Es war eine schöne Zeit mit Ihnen, das ist richtig.

Nun scheint aber die Zeit des Abschieds gekommen zu sein und wir verneigen uns vor der seinerzeit erbrachten Leistung.




Sonntag, 03.02.2013 - 22:28 Uhr
Franz Josef Backes
FranzJosefBackes@web.de

Leeve Bergische Jung, sehr geehrter Herr Pauels,



als Musiker habe ich Sie oft erlebt, sei es im Karneval, als Vortagender bei den Schützen oder bei sonstigen Anlässen.

Stets hat mich beeindruckt, wie Sie rheinischen Frohsinn, verbunden mit einem christlichem Wertebild die Menschen fesseln und so auch die Botschaft des Glaubens den Menschen wesentlich näher bringen als manch anderer Mitbruder im kirchlichen Dienst.

So war ich sehr bestürzt, als ich durch die Medien von Ihrer Erkrankung erfuhr.

Desto mehr habe ich mich gefreut, Sie gestern Abend in Krefeld zu sehen.

Ich wünsche Ihnen von Herzen weiterhin gute Besserung, und vor allem: bleiben Sie wie Sie sind! Nah bei den Menschen und ein wahrer Verkündiger des Evangeliums!

Freundliche Grüße:



Franz Josef Backes




Sonntag, 03.02.2013 - 10:31 Uhr
Manfred Nippes, Solingen
manfred.nippes@vodafone.de

Guten Morgen Herr Pauels!

Auf diesem Wege unsere herzlichen Genesungswünsche,und auf ein baldiges Wiedersehen und -hören im Fernsehen!

Gerlinde und Manfred Nippes